Zeitgedanken aus der Froschperspektive  

  

23. Dezember 2021

 

Nun ist es geschafft:

Die Navigationsgeräte der zahlreichen Lieferfahrzeuge und Besucher

konnten mit der Zieleingabe „Sperrluttertal, 37444 St. Andreasberg“

nichts anfangen,

um das High-Tech-Unternehmen Eckold GmbH & Co. KG zu finden.

Das ändert sich demnächst*, denn seit 2. Dezember 2021

heißt dieser Teil der Landesstraße 520:

Der Straßenname wurde jetzt in das offizielle Straßenverzeichnis

der Stadt Braunlage, OT Sankt Andreasberg aufgenommen und

gleichzeitig der Gründer des heute hochqualifizierten Unternehmens geehrt.

Damit wird man künftig direkt mit Walter-Eckold-Straße 1 zum Ziel geführt.

 

Walter Eckold...

1895 - 1963

...kam mit großen Erfahrungen aus dem (Metall-) Flugzeugbau

der Fa. Junkers, gründete 1936 in Wernigerode ein Werk für Blechverformung

und nach dem Krieg 1948 "Walter Eckold Vorrichtungs- und Gerätebau"

in Sankt Andreasberg im Harz.

Daneben verließ er aber auch kurzzeitig seine Kernfachgebiete und

versuchte sich bis 1950 mit der Firma

„Wolfenbütteler Traktoren Gesellschaft M.B.H.“ 

mit Sitz in Sankt Andreasberg.

Deutlich ließ das Produkt die Handschrift des Metallformers erkennen.

 

1950 begann die serienmäßige Fertigung von Maschinen und

Werkzeugen für die universelle Blech- und Profilverformung.

 

Für den weltweiten Kundenkreis aus der Automobilindustrie,

dem Flugzeugbau, dem Schiffs- und Waggonbau sowie

der gesamten blechverarbeitenden Industrie

konstruiert und fertigt ECKOLD heute mit fast 150 Beschäftigten

Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zum Umformen, Fügen und

Stanzen von Blechen und Profilen.

 

In über 100 Ländern der Erde vertrauen namhafte Kunden

aus allen Branchen der Metallverarbeitung

den innovativen Lösungen des Hauses – auch für ausgefallene Probleme.

 

* demnächst, das kann noch dauern...

Peter Spei

harzfuchs@web.de