Komplette Harzklub-Sitzgruppe gestohlen

 

Die Empörung ist groß.

Kein Wunder, weil eine komplette Sitzgruppe, die der Harzklub-Zweigverein im Juli 2018

am Wanderweg auf dem Oderberg aufgestellt hatte, gestohlen wurde.

Zwei Bänke und ein Tisch waren seinerzeit von der Jagdgenossenschaft gespendet

und seitens des Harzklub-Zweigvereins auf dem Oderberg platziert worden.

Im Juli 2018 hatten der Vorsitzende der Jagdgenossenschaft,

Hans-Joachim Grogorenz (links) und Uwe Klöppelt die Sitzgruppe eingeweiht

Zwischen Mitte Dezember 2019 und Anfang Januar diesen Jahres 

wurden sie nun aus der Verankerung gerissen und abtransportiert.

 Jetzt können Wegewart Markus König (links) und Uwe Klöppelt

nur noch  nur noch die Verankerungen begutachten

Der Harzklub-Zweigverein hat diesen Diebstahl inzwischen bei der Polizei angezeigt

und hofft natürlich, dass die Täter ermittelt werden können.

Darum auch die Bitte von Uwe Klöppelt, dem Vorsitzenden des Harzklub-Zweigvereins,

an alle, die möglicherweise etwas beobachtet haben, um sachdienliche Hinweise.

Dafür hat der Vorstand des Zweigvereins eine Belohnung von 300 Euro ausgelobt.

Der Transport muss mindestens mit einem Anhänger 

oder einem Kleintransporter/Sprinter erfolgt sein.

 

Der Schaden beträgt rund 700 Euro.

Die ehrenamtlichen Arbeitsstunden haben für den/die Täter/-innen ohnehin wohl keinen Wert.

 

Übrigens: Die Elemente der Garnitur haben fotografisch gesicherte

Individualmerkmale, die auch nach anderem Anstrich wiedererkannt werden./PS

Bild und Ton: Karl-Heinz Siebeneicher

Peter Spei

harzfuchs@web.de